Enterprise Software Management Suite 5

Die ESM Suite 5 ist die preisgekrönte und SAP® zertifizierte Standardsoftware der Solutive AG.

Enterprise Software Management Suite Module

Der modulare Aufbau der Software Suite erlaubt die flexible, innovative und zielgerichtete Nutzung von Enterprise Software Management für alle Kunden.

ESM Change Management

Das operative Change Management ist als Basiskomponente der ESM Suite die Grundlage für die Digitalisierung und Automatisierung mit Enterprise Software Management. Es beinhaltet automatisierte, ITIL-basiertem, praxiserprobte Best-Practice ALM Prozesse für sowohl SAP NetWeaver® basierte als auch non-SAP Systeme. Diese werden schlüsselfertig ausgeliefert und reduzieren somit die Implementierungsaufwände. Hierzu gehören unter anderem die ITIL Prozesse des Änderungsantrags, der Regulären Änderung oder auch der Notfalländerung, oder auch die automatisierten Benachrichtigungen.

  • Keine Änderungsanträge mehr in Papierform. Fachbereiche und IT arbeiten auf einer einheitlichen Plattform.
  • Die Verwaltung von ABAP® Transportaufträgen erfolgt prozessgesteuert und ermöglicht dadurch einerseits ein einfaches Handling von Änderungen und andererseits die maximale Kontrolle sowie Nachvollziehbarkeit.
  • „Verwaiste“ oder „geparkte“ Transportaufträge gehören der Vergangenheit an.
  • Hochladen und weitertransportieren von Fremdtransporten war noch nie so einfach.
  • Granular steuerbare Berechtigungen ermöglichen auf einfache Weise die Trennung von internen und externen Mitarbeitern.
  • Einfach konfigurierbare und flexible Genehmigungsverfahren wahren Compliance-Richtlinien. Key User müssen keine Unterschriften mehr leisten, sondern genehmigen auf digitalem Weg.
  • Durch die nahtlose Protokollierung herrscht zu jeder Zeit Revisionssicherheit.
Mehr Informationen?

ESM Enterprise Development Optimizer

Das ESM Suite Modul Enterprise Development Optimizer stellt eine Sammlung von prozessintegrierten und modernen Werkzeugen zur Optimierung der Softwareentwicklung mit ABAP® bereit. Diese steigern die Entwicklungsqualität und Produktivität und gleichzeitig wird das Produktivsystem vor fehlerhaften Transportaufträgen geschützt.

Dazu gehören unter anderem folgende Bestandteile:

  • Kritische Objektprüfung: An vielen Stellen verwendete Funktionen oder ABAP® Objekte können bei fehlerhaften Änderungen schnell zu großem Schaden führen. Kritisch deklarierte Objekte werden geprüft im Change und können nicht ohne Freigabe freigegeben werden.
  • Kritische Verwendungen: Eine kritische Verwendung könnte beispielsweise der programmierte Zugriff auf HR Tabellen sein. Um dies zu verhindern, können solche Verwendungen als kritisch definiert werden und werden dann im Change gefunden.
  • Code Inspector Integration: Der SAP® Code Inspector ist im Change Prozess integriert und prüft alle Transportaufträge eines Changes anhand zentral definierter Prüfvarianten pro Systemlandschaft – beispielsweise SAP HANA® „readyness“ Checks. Dies unterstützt Entwickler in ihrer Arbeit und sorgt für eine bessere Qualität.
  • Impact Analyse: Die Impact Analyse verhindert frühestmöglich durch tiefgreifende Simulationen von „Überholer“ und „Überschreiber“ sowie Programmfehler, die erst nach Ausführung im Zielsystem auftreten. Dies gewährleistet den Schutz von Systemen vor fehlerhaften Transportaufträgen bzw. Importreihenfolgen und spart dadurch Kosten und Zeit. Die Prüfung kann sowohl während der Entwicklungsphase, als auch an festen Prüfpunkten (z.B. vor Produktivsetzung eines Releases) erfolgen.
Mehr Informationen?

ESM Release Management

Das ESM Suite Modul Release Management bietet eine einfache Planbarkeit, Durchführung und Überwachung von Softwarereleases und Rollouts im Rahmen von Enterprise Software Management.

  • Der Releaseplan ebnet den Weg des Erfolgs eines jeden Release Managers durch einfache Planung und Übersicht.
  • Auf einen Blick sehen, welche Releases sich in welcher Phase befinden und wie viele beinhaltete Changes bereitstehen für die Produktion.
  • Mit ein paar Mausklicks per Drilldown vom Release bis zu den Details eines Changes absteigen und schnell Informationen erlangen.
  • Go-Live eines Releases in mehrere Produktivsysteme mit einem Klick.
  • Auf Nummer sicher gehen! Die Release Impact Analyse prüft alle Transportaufträge bevor diese produktiv gehen auf mögliche Impacts.
  • Die Abhängigkeitsanalyse prüft Changes, die in ein anderes Release umgehängt werden müssen und verhindert dadurch Folgefehler.
Mehr Informationen?

ESM Corporate Software Management

Unternehmen mit Konzernstrukturen und global angesiedelten Geschäftsbereichen haben häufig die Herausforderung die IT Governance durchzusetzen. Wesentlicher Bestandteil hiervon ist natürlich das Business und IT Alignment. Zur besseren Unterstützung dessen bildet das ESM Suite Modul Corporate Software Management den Corporate Software Lifecycle mit Enterprise Software Management ab.

  • Paketieren: Bündeln von Transporten, SAP® Notes, Manuellen Tätigkeiten etc. zu wiederverwendbaren Paketen. Nutzen sie die Integration zum ESM Change Management und bündeln sie Pakete direkt aus den Changes.
  • Ausliefern: Ausliefern von Paketen mit Genehmigungsprozess in ausgewählte Zielsysteme. Die Impact Analyse prüft vor der Auslieferung, ob Transportaufträge zu potentiellen Gefahren führen könnten und meldet diese bevor Schaden entstehen kann.
  • Schützen: Ausgelieferte Objekte werden gegen Änderungen in Zielsystemen geschützt, um mögliche Komplikationen bei einer erneuten Auslieferung zu vermeiden. Sie haben ihre Templates endlich unter Kontrolle.
  • Nachverfolgen: Verschaffen sie sich aus zentraler Perspektive einen Überblick wohin ihre Pakete weitertransportiert wurden und in welchem Zustand sich die Transportaufträge befinden. Es sind keine zeitaufwändigen E-Mails oder Anrufe mehr nötig.
Mehr Informationen?

Folgen Sie uns.

Bleiben Sie informiert und verbinden Sie sich mit uns.